Evangelische Dorfkirche

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Die an das Schloss angrenzende Dorfkirche wurde als Ersatzneubau für die baufällige Klosterkirche 1766 fertiggestellt.

Hier befindet sich auf der zweiten Empore die 1871 von Wilhelm Heerwagen gebaute Orgel mit dreizehn Registern verteilt auf zwei Manuale und Pedal, die von August und Emilie von Haeseler als Einlösung eines Gelübdes für die Rückkehr ihrer Söhne aus dem Krieg gegen Frankreich gestiftet wurde.

Sie erklingt in Gottesdiensten, Konzerten und im Rahmen von Führungen.